FRIEDENSWANDERUNG AM 1. SEPTEMBER

Historisch-besinnlicher Stationenweg mit Zeitzeugengesprächen im Nationalpark Eifel

Vogelsang IP 23. August 2019 | Der Beginn des Zweiten Weltkriegs 1939, die Räumung des Eifeldorfs Wollseifen 1946, die Eröffnung der Victor-Neels-Brücke 2009: Drei erinnerungswürdige Ereignisse aus verschiedenen Jahrzehnten bilden den Hintergrund für die Friedenswanderung am Sonntag, 1. September 2019, gemeinsam organisiert von Vogelsang IP, der Seelsorge Nationalpark Eifel & Vogelsang und dem Nationalpark Eifel. Um 10 Uhr startet vom Forum Vogelsang IP aus ein kostenloser begleiteter Rundgang zu drei Stationen, die mit den Ereignissen im direkten Zusammenhang stehen.

 

Bild: Vogelsang IP

Pastoralreferent Dietmar Jordan (Seelsorge Nationalpark Eifel & Vogelsang) gestaltet den historisch-besinnlichen Stationenweg, bei dem der drei Ereignisse gedacht und geistliche Impulse für heute gegeben werden soll. Auch der Nationalpark-Ranger Sascha Wilden begleitet die Wanderung. An der Geländeeinfahrt mit dem Gebäude Malakoff, an der Kirche im verlassenen Dorf Wollseifen und an der über den Urftsee führenden Victor-Neels-Brücke wird es kurze Begegnungen mit Zeitzeugen der jeweiligen Ereignisse geben. Sie berichten von ihren Erlebnissen und teilen ihre Erinnerungen.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sammeln sich ab 9:45 Uhr am Besucherzentrum im Forum Vogelsang IP. Um 10 Uhr wird gestartet. Der Weg der Friedenswanderung ist nicht barrierefrei und führt streckenweise über steiles Gelände. Die rund dreistündige Wanderung führt zunächst zum Gebäude Malakoff und von dort weiter nach Wollseifen. Von der Wüstung aus geht es talwärts zurück nach Vogelsang IP und weiter hinab zur Urftsee-Querung an der Victor-Neels-Brücke. Voraussichtlich gegen 13 Uhr endet der Rundgang am Seminarhaus der Nationalparkseelsorge in Vogelsang IP.

Für die kostenlose begleitete Wanderung wird um Anmeldung gebeten. Pressevertreter sind herzlich eingeladen, die Wanderung zu begleiten. Die Zeitzeugen stehen an den jeweiligen Stationen für persönliche Gespräche zur Verfügung. Darüber hinaus besteht jederzeit die Möglichkeit, den Weg der Friedenswanderung auf eigene Faust zu gehen und die Stationen zu besuchen.
Die Station Wollseifen wird am 1. September mit einer Kutsche angefahren. Das rollstuhlgerechte Planwagengespann startet um 11.30 Uhr und 14.15 Uhr von der Kutschenhaltestelle Vogelsang IP.

Vogelsang Internationaler Platz im Nationalpark Eifel

Alle Informationen kompakt:
Der Beginn des Zweiten Weltkriegs 1939, der Räumungsbefehl für das Eifeldorf Wollseifen 1946, die Eröffnung der Victor-Neels-Brücke 2009: Ereignisse aus verschiedenen Jahrzehnten bilden den Rahmen für die Friedenswanderung am Sonntag, 1. September 2019, gemeinsam organisiert von Vogelsang IP, der Seelsorge Nationalpark Eifel & Vogelsang und dem Nationalpark Eifel. Ab 10 Uhr startet vom Forum Vogelsang IP aus ein kostenloser begleiteter Rundgang zu verschiedenen Stationen, die mit diesen Ereignissen im direkten Zusammenhang stehen. Vor Ort berichten Zeitzeugen von ihren Erlebnissen. Die Stationen: Gebäude Malakoff (Vogelsang), Wollseifen, Victor-Neels-Brücke.

Termin: Sonntag, 1. September 2019
Begleitete Wanderung, Start: 10 Uhr Treffpunkt: Forum Vogelsang IP, Anmeldung: 02444 / 915479-212 oder per Email an veranstaltungsmanagement@vogelsang-ip.de
Ort: Forum Vogelsang IP, Vogelsang 70, 53937 Schleiden
Teilnahme: kostenfrei, Parkgebühr: 5 Euro
Dauer: ca. drei Stunden, der Weg ist nicht barrierefrei
Anreise: http://vogelsang-ip.de/de/graues-menue/besucherservice/anreise.html
B266 zwischen Gemünd und Einruhr

Alternative zum Wandern: Die Station Wollseifen wird mit einer Kutsche angefahren. Das rollstuhlgerechte Gespann startet um 11.30 Uhr und 14.15 Uhr von der Kutschenhaltestelle Vogelsang IP.

w

 

 

Tel. 02444 / 5759987
Mail info@nationalparkseelsorge.de

 

 

 

 

Seelsorge in Nationalpark Eifel und Vogelsang

GdG Hellenthal/Schleiden
Vogelsang 86a
53937 Schleiden

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Unsere Internetseite verwendet an mehreren Stellen so genannte Cookies. „Cookies“ sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Des Weiteren ermöglichen Cookies unseren Systemen, Ihren Browser zu erkennen und Ihnen Services anzubieten. Cookies enthalten keine personenbezogenen Daten. Sie haben die Möglichkeit, das Abspeichern von Cookies auf Ihrem Rechner durch entsprechende Einstellungen in Ihrem Browser zu verhindern. Hierdurch könnte allerdings der Funktionsumfang unseres Angebotes eingeschränkt werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung: https://nationalparkseelsorge.de/impressum/#Datenschutz

Schließen