Unser Leben in Verantwortung für die Schöpfung und die künftigen Generationen gestalten und gemeinsam nach neuen Wegen für einen zukunftsfähigen Lebensstil suchen.

Der Nationalpark Eifel ist für viele Menschen ein Ort der Besinnung, abgeschieden vom Trubel und Lärm der Alltagswelt. An solchen Orten haben wir Menschen eine besondere Möglichkeit des Rückzugs, der inneren Einkehr und der Gottesbegegnung. Sie sind herzlich eingeladen, sich von der herrlichen Natur der Eifel inspirieren zu lassen, in der Natur einen freien Kopf zu bekommen, zu wandern, den eigenen Körper zu spüren, den eigenen Fragen und der eigenen Spiritualität nachzugehen

Wesentlicher Bestandteil des Jahresprogramms der Seelsorge in Nationalpark Eifel und Vogelsang sind seit über 10 Jahren die mittlerweile zehnmal im Jahr stattfindenden Aufbrechen-Touren. Hierbei wandern die Teilnehmer zu unterschiedlichen und der Jahreszeit entsprechenden Themen in Gruppen von ca. 15 Personen durch den Nationalpark Eifel.

Um die Besonderheiten und den Unterschied zu herkömmlichen Wanderungen etwas näher kennen zu lernen, haben wir mit Heiner Fischer aus Köln gesprochen.

NPS: Herr Fischer, Sie haben zusammen mit Ihrer Frau Michaela bereits mehrfach an diesen spirituellen Wanderungen im Nationalpark teilgenommen. Hierbei kommen die Teilnehmer unter freiem Himmel zur Ruhe und haben dabei ausgiebig Zeit, die Natur und sich selbst wahrzunehmen. Sich von spirituellen Impulsen zum Nachdenken und zum Austausch anregen zu lassen und in der Gruppe Gemeinschaft zu erleben. Was macht diese Naturerlebnisse für Sie so besonders?

Heiner Fischer: Da ich in der Eifel aufgewachsen bin, habe ich eine besondere Bindung in die Eifel und fühle mich ganz besonders zu der schönen Region des Nationalparks Eifel mit der unvergleichbaren Artenvielfalt hingezogen. Für mich als Christ ist das Angebot der Seelsorge in Nationalpark Eifel und Vogelsang unvergleichlich, denn hier gehen spirituelle Angebote und Naturschutz sozusagen Hand in Hand.

NPS: Was genau meinen Sie damit, dass die spirituellen Angebote und der Naturschutz Hand in Hand gehen? Können Sie uns das an einem Beispiel etwas näher erläutern?

Heiner Fischer: Gott hat uns Menschen seine Schöpfung anvertraut. Und wir sind dafür verantwortlich, diese Schöpfung zu erhalten. Die Realität sieht leider so aus, dass die Natur und das Klima bedroht sind. Als Menschen müssen wir hierauf reagieren. Wir brauchen einen heilsamen Umgang mit der Natur. Hierbei geht es um eine Gesamthaltung – um Werte und Bewusstwerdung. Erfahrung von Natur und Spiritualität ist der zentrale Kerngedanke, der die Teilnehmer beispielsweise während der Wanderungen durch die Wälder des Nationalparks Eifel begleitet.

NPS: Im Sinne der Schöpfungsbewahrung werden die Wandergruppen von unserem Pastoralreferenten Georg Toporowsky während der Wandertage durch die Wälder des Nationalparks Eifel begleitet. Hierbei geht es sowohl um die individuelle wie auch um die gemeinschaftliche Erfahrung. Achtsamkeit und Wahrnehmung sind bei diesen Wanderungen wichtige Voraussetzungen, um mit allen Sinnen in die Natur einzutauchen.

Heiner Fischer: Exakt hierin besteht der wesentliche Unterschied zu den sonstigen Wanderangeboten.

Es ist eben der christliche Rahmen, der dieses Angebot von allen anderen mir bekannten Freizeitangeboten in freier Natur unterscheidet.

Die Teilnehmer werden mit kurzen Impulsen von Georg Toporowsky immer wieder dazu angeleitet, in Zweiergesprächen – und teilweise auch schweigend – zu entschleunigen und die Natur bewusst wahrzunehmen und zu erfahren. Die Art und Weise, wie Georg Toporowsky uns hierbei anleitet, ist einzigartig. Es tut sehr gut, bei der Gelegenheit andere Menschen kennenzulernen, die mit der gleichen Geisteshaltung und Gesinnung zusammen mit uns auf dem Weg sind

NPS: Wir freuen uns, dass Sie die Gemeinschaft in der Gruppe so sehr schätzen. Der Austausch miteinander ist uns sehr wichtig. Neben den Wanderungen bieten wir weitere vielfältige Veranstaltungen im Nationalpark Eifel sowie in Vogelsang an. Dabei werden von uns alle Altersgruppen angesprochen. Mit unseren Angeboten möchten wir auch die Menschen ansprechen, die sonst wenig Zugang zu kirchlichen Veranstaltungen haben. Uns ist es wichtig zu vermitteln, dass christlicher Glaube guttut, Menschen in Gemeinschaft zusammenbringt und dadurch Orientierung und Kraft geben kann.

 

 

 

 

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Unsere Internetseite verwendet an mehreren Stellen so genannte Cookies. „Cookies“ sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Des Weiteren ermöglichen Cookies unseren Systemen, Ihren Browser zu erkennen und Ihnen Services anzubieten. Cookies enthalten keine personenbezogenen Daten. Sie haben die Möglichkeit, das Abspeichern von Cookies auf Ihrem Rechner durch entsprechende Einstellungen in Ihrem Browser zu verhindern. Hierdurch könnte allerdings der Funktionsumfang unseres Angebotes eingeschränkt werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung: https://nationalparkseelsorge.de/impressum/#Datenschutz

Schließen