Neuer Standort für „Seelsorge in Nationalpark Eifel und Vogelsang“

Die „Seelsorge in Nationalpark Eifel und Vogelsang“ erhält einen neuen Standort.

Das Bistum Aachen hat für die Nationalparkseelsorge, einer Einrichtung der katholischen Gemeinschaft der Gemeinden Hellenthal/Schleiden, eine Fläche von rund 270 Quadratmetern in dem neuen Dienstleistungszentrum „Vogelsang 86“ in Schleiden/Eifel von der Investorin Maria A. Pfeifer angemietet. Moderne Seminarräume und Büros werden derzeit in dem ehemaligen „Kameradschaftshaus“ hergerichtet. Darüber hinaus bietet ein verglaster Eckraum nicht nur einen Weitblick in den Nationalpark, sondern einen einladenden, besinnlichen Raum für die Besucher in Vogelsang.

„Die Menschen, die hierher kommen, sind oft von der herausfordernden Geschichte Vogelsangs tief bewegt und von der Natur im Nationalpark berührt. An diesem Ort für die Besucherinnen und Besucher präsent

Die „Seelsorge in Nationalpark Eifel und Vogelsang“ erhält hier einen neuen Standort. Pfarrer Philipp Cuck; Dr. Manfred Körber, Leiter der Abteilung Grundfragen und -aufgaben der Pastoral im Bischöflichen Generalvikariat sowie Nationalparkseelsorger und Pastoralreferent Georg Toporowsky vor dem ehemaligen „Kameradschaftshaus“. © Bistum Aachen / Anja Klingbeil

Die „Seelsorge in Nationalpark Eifel und Vogelsang“ erhält hier einen neuen Standort. Pfarrer Philipp Cuck; Dr. Manfred Körber, Leiter der Abteilung Grundfragen und -aufgaben der Pastoral im Bischöflichen Generalvikariat sowie Nationalparkseelsorger und Pastoralreferent Georg Toporowsky vor dem ehemaligen „Kameradschaftshaus“.
© Bistum Aachen / Anja Klingbeil

und ansprechbar zu sein, ist dem Bistum Aachen ein wichtiges Anliegen und eine Zukunftsinvestition“, sagt Dr. Manfred Körber, Leiter der Abteilung Grundfragen und -aufgaben der Pastoral im Bischöflichen Generalvikariat.

Das Programm der Nationalparkseelsorge richtet sich an Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Angeboten werden spirituelle Wanderungen, Zeltlager, Orientierungstage und vieles mehr. Wichtiger Bestandteil ist sowohl die Natur des Nationalparks als Schöpfung wahrzunehmen sowie die christliche Auseinandersetzung mit der Geschichte Vogelsangs. „Dem nationalsozialistischen Menschenbild stellen wir in Vogelsang ganz bewusst das heutige christliche Verständnis gegenüber. Jeder Mensch und jedes Leben ist bedingungslos wertvoll“, sagt Nationalparkseelsorger und Pastoralreferent Georg Toporowsky.

2004 vom Bistum Aachen mit einem kleinen Stellenumfang eingerichtet, hat sich die Nationalparkseelsorge seit 2008 mit einem eigenständigen Programm weit über die Eifel hinaus profiliert. Inzwischen gehören zwei Theologen zum Seelsorger-Team und zahlreiche Mitarbeiter, zum überwiegenden Teil junge Erwachsene im Alter zwischen 17 und 23 Jahren. Das Interesse steigt von Jahr zu Jahr stark an. Im Jahr 2015 werden voraussichtlich mehr als 2.000 Teilnehmer die teils mehrtägigen Angebote der Nationalparkseelsorge wahrnehmen.

Pfarrer Philipp Cuck, Leiter der Gemeinschaft der Gemeinden Hellenthal/Schleiden, ist daher überzeugt: „Der Erfolg der vergangenen Jahre hat gezeigt, dass unser kirchliches Engagement in Vogelsang und im Nationalpark ein wichtiges Angebot in der Region für Einheimische und Touristen ist. Das noch weiter auszubauen, wird sich lohnen.“

Seit 2011 waren das Bistum Aachen und die „Seelsorge in Nationalpark Eifel und Vogelsang“ konkret auf der Suche nach einem geeigneten Standort, da bisher außer einem kleinen Büro keine eigenen Räumlichkeiten zur Verfügung standen. Die nun gefundene Mietlösung für mindestens zehn Jahre in einem ehemaligen „Kameradschaftshaus“ ist auf dem Gelände von Vogelsang ideal gelegen an einem der Hauptbesucherwege Vogelsangs. Die Sanierung durch die Eigentümerin beginnt in Kürze.

Weitere Informationen auf www.nationalparkseelsorge.de (iba/Na 082)

Von iba

Verknüpfen

w

Kontakt

Seelsorge in Nationalpark Eifel und Vogelsang

GdG Hellenthal/Schleiden
Vogelsang 86a
53937 Schleiden

tel. 02444 / 5759987
mail info@nationalparkseelsorge.de

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Unsere Internetseite verwendet an mehreren Stellen so genannte Cookies. „Cookies“ sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Des Weiteren ermöglichen Cookies unseren Systemen, Ihren Browser zu erkennen und Ihnen Services anzubieten. Cookies enthalten keine personenbezogenen Daten. Sie haben die Möglichkeit, das Abspeichern von Cookies auf Ihrem Rechner durch entsprechende Einstellungen in Ihrem Browser zu verhindern. Hierdurch könnte allerdings der Funktionsumfang unseres Angebotes eingeschränkt werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung: https://nationalparkseelsorge.de/impressum/#Datenschutz

Schließen