„Schöpfung erfahren“: Programmhandbuch und Angebote

Interreligiöse Umweltbildung im Nationalpark Eifel

Die Bewahrung der Schöpfung und der Respekt vor allem Lebendigen sind Kernelemente der drei großen monotheistischen Religionen. 2015 rief Papst Franziskus mit seiner „Umwelt-Enzyklika“ dazu auf, sich religionsübergreifend zu solidarisieren, um die Zerstörung „unseres gemeinsamen Hauses Erde“ zu beenden. Die Programme NOAH, WALDAPOTHEKE und OFFROAD greifen diesen Appell auf. Sie möchten Jugendlichen ökologisches Erfahrungswissen und spirituelle Erfahrungen der Naturverbundenheit ermöglichen, um sie für einen religiös-ethisch begründeten Umweltschutz zu motivieren und zu stärken. „Wo das Staunen über natur-begegnungen in dankbares Engagement mündet“

Die Gruppe ist 3 Tage in der Natur zuhause. Es geht ums Beobachten, Staunen, Aktiv-Sein und um das Erfahren von stillen und meditativen Zeiten. Bäche, Flüsse und Täler, der üppige Wald und seine vielfältigen Kräuter und Bewohner sind Lehrmeister*innen. Es gilt, die Mit-Welt zu entdecken und als schützenswert zu erfahren.

Das Programmhandbuch

Klicken Sie auf nebenstehendes Bild, um das Programmhandbuch „Schöpfung erfahren“ herunterzuladen.

Die Datei liegt im PDF-Format vor. Zum Öffnen benötigen Sie einen PDF-Reader. Sollten Sie noch keinen PDF-Reader intsalliert haben können Sie diesen hier beziehen (bitte beachten Sie, dass dieser Link zu einem externen Angebot führt, für das wir keine Verantwortung übernehmen):

Get_Adobe_Acrobat_Reader_DC_web_button_158x39.fw

Die Programme zu „Schöpfung erfahren“ in unserem Angebot

Die Programme werden in Kürze hier aufgenommen.

SCHÖPFUNG ERFAHREN wurde im Rahmen eines Kooperationsprojekts des Institutes für Theologische Zoologie in Münster und der Seelsorge in Nationalpark Eifel + Vogelsang entwickelt. Maßgeblich begleitet wurde die Programmentwicklung durch die Fachdidaktik Biologie der Universität Bonn, die Nationalparkverwaltung Eifel, das Gymnasium Hermann-Josef-Kolleg Steinfeld, die Städtische Realschule Schleiden und die Pfadfinderschaft St. Georg, Diözesanverband Aachen sowie interreligiös durch jüdische und islamische Theolog*innen der Universitäten Münster und Potsdam. „SCHÖPFUNG ERFAHREN. Interreligiöse Umweltbildung im Nationalpark Eifel“ wurde gefördert durch die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU).

w

 

 

Tel. 02444 / 5759987
Mail info@nationalparkseelsorge.de

 

 

 

 

Seelsorge in Nationalpark Eifel und Vogelsang

GdG Hellenthal/Schleiden
Vogelsang 86a
53937 Schleiden

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Unsere Internetseite verwendet an mehreren Stellen so genannte Cookies. „Cookies“ sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Des Weiteren ermöglichen Cookies unseren Systemen, Ihren Browser zu erkennen und Ihnen Services anzubieten. Cookies enthalten keine personenbezogenen Daten. Sie haben die Möglichkeit, das Abspeichern von Cookies auf Ihrem Rechner durch entsprechende Einstellungen in Ihrem Browser zu verhindern. Hierdurch könnte allerdings der Funktionsumfang unseres Angebotes eingeschränkt werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung: https://nationalparkseelsorge.de/impressum/#Datenschutz

Schließen