Stolpersteine und Weg der Erinnerung am 9. November

Stolperstein Esther Bergstein„Es gibt keine deutsche Identität ohne Auschwitz“, so formulierte es Bundespräsident Joachim Gauck. Die Erinnerung an die Zeit und  die Opfer der Nationalsozialisten ist für unser Land wesentlich. Wer seine Vergangenheit nicht kennt, kann keine Zukunft haben.

Gemeinsam mit der evangelischen Kirchengemeinde Schleidener Tal, dem Arbeitskreis Judit.H (Juden im Hellenthaler Tal) sowie den  benachbarten Kommunen möchte die Seelsorge in Nationalpark Eifel + Vogelsang seit nunmehr 10 Jahren dazu beitragen, die Erinnerung an die Opfer des Nationalsozialismus zu bewahren und damit zu Versöhnung und Heilung beizutragen.

Mit unserem Engagement wollen wir den damals in unseren Orten Ausgestoßenen wieder einen Ort mitten unter uns geben und einer verbreiteten „Schlussstrich-Mentalität“ entgegenwirken.

Verknüpfen

w

Kontakt

 

Seelsorge in Nationalpark Eifel und Vogelsang

GdG Hellenthal/Schleiden Vogelsang 86a 53937 Schleiden

tel. 02444 / 5759987
mail info@nationalparkseelsorge.de
internet www.nationalparkseelsorge.de

;

Standort

 

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen